Kalender

<Dezember 2007>
MoDiMiDoFrSaSo
 
       
       
       
       
       
       

BAföG- AntragGrund

  • BAföG bekommen Sie nur, wenn Sie es vorher beantragt haben.
  • Den Antrag können Sie jederzeit stellen.
  • Gezahlt wird BAföG ab dem Monat, in dem Sie es beantragt haben.
    Das gilt auch für Anträge, die am letzten Tag des Monats beim Amt für Ausbildungsförderung eingegangen sind. Vorraussetzung für den Beginn der Zahlung ist natürlich, dass Sie Ihr Studium bereits aufgenommen haben.
  • Konkret heißt das: Geht Ihr Antrag am 30. November beim Kölner Studentenwerk ein, so bekommen Sie, wenn dieser bewilligt wird, rückwirkend Geld ab dem 1. November, nicht aber ab Semesterbeginn.
  • Antragsformulare können Sie sich beim Bundesministerium für Bildung und Forschung herunterladen oder im Servicehaus des Kölner Studentenwerks in der Universitätsstraße 16 abholen, wo sie ausliegen.
  • Ihren Antrag schicken Sie bitte an das

    Kölner Studentenwerk

    Ausbildungsförderung

    Universitätsstraße 16
    50937 Köln

    Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. im Kölner Studentenwerk

    Sie können den Antrag auch in den BAföG Briefkasten am Haupteingang des Kölner Studentenwerkes einwerfen oder ihn am Info-Point abgeben.

Wenn die Zeit knapp ist ....

...können Sie, um sicherzugehen, dass die Förderung zum gewünschten Zeitpunkt beginnt, den Antrag in zwei Schritten stellen. Ansonsten können Sie natürlich auch direkt mit Schritt 2 loslegen.

  • Schritt 1: Einen formlosen schriftliche Antrag stellen
    Wir haben für Sie ein Formular vorbereitet, über dass Sie uns kurz informieren können, dass Sie BAföG beantragen möchten. Das reicht zur Fristwahrung – gemeint ist: Bei einer Bewilligung Ihres Antrages bekommen Sie die Förderung rückwirkend ab dem Monat, in dem Sie den formlosen, schriftlichen Antrag gestellt haben.
    Formloser Antrag zur Fristwahrung

    Schritt 2: Formulare ausfüllen und Bescheinigungen beifügen
    Erst jetzt müssen Sie Antragsformulare ausfüllen und Bescheinigungen beifügen. Die Antragsformulare bekommen Sie bei uns. Sie können Sie auch von den Internetseiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung herunterladen. Bitte beachten Sie, dass Sie je nach Lebenslage und Studienstand unterschiedliche Formulare ausfüllen müssen. Das gleiche gilt für die beizufügenen Bescheinigungen. Um langwierige Schriftwechsel zu vermeiden, sollten Sie vor allem bei einem Erstantrag oder bei einer Veränderung der Studien- oder Lebenssituation zu uns in die Beratung kommen. Unsere Sachbearbeiter helfen Ihnen gern beim Ausfüllen des Antrags und sagen Ihnen, welche Bescheinigungen noch fehlen.
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 05. Oktober 2012 um 07:01 Uhr